Workshops

 

In regelmäßigen Abständen organisiere ich in meinem Atelier Workshops für Streicher, die daran interessiert sind mehr darüber zu erfahren, wie ein Streichinstrument gebaut wird und wie es in Bezug auf ihr klangliches Verhalten funktioniert. Falls Sie Interesse haben, an einem der nächsten Kurse teilzunehmen, schreiben Sie mir, melden Sie sich hier für den Newsletter an oder folgen Sie meiner Facebook Seite um über den nächsten Termin informiert zu werden.

 

Klangkörperbau

Ein Workshop für Musiker über den Bau, die Funktionsweise und die Geschichte von Geigen, Bratschen und Celli
 

Die Idee dieses Geigenbaukurses für Streicher ist es, Grundlagen des Geigenbaus in musikerrelevanter Form zu vermitteln, d.h Musikern näherzubringen, wie ihr Instrument gebaut wird, wie es funktioniert und auf welche Art der Bau und das Set-up den Klang eines Instruments bestimmt. Es wird jedem Musiker hilfreich sein und Impulse setzen, seine eigene Klangvorstellung weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Der Workshop wird mit der Erläuterung und Demonstration der verschiedenen Arbeitsschritte des Baus beginnen - vom Entwurf des Models und der Auswahl des Holzes über die Gestaltung der Wölbungen bis zur Lackierung und dem Set-up des Instruments. Anschließend werden wir uns eingehend mit der Klangproduktion bei Geigen, Bratschen und Celli beschäftigen. Ich werde in anschaulicher Weise darstellen, wie bei einem Streichinstrument der Klang entsteht, auf welche Art der Bau den Klang bestimmt und in wie weit man die Möglichkeit hat durch Stimmstock, Steg und die Wahl der Saiten den Klang zu beeinflussen und and die persönlichen Anforderungen und Vorstellungen anzupassen.

Des weiteren werden Sie einen kurzen Überblick über die Geschichte des Geigenbaus erhalten; die Entwicklung im 17. und 18. Jahrhundert, dem goldenen Zeitalter des Geigenbaus, und was sich seit dem verändert hat. Außerdem werde ich kleine, aber effektive Tips zur Pflege des Instruments geben und selbstverständlich individuell auf die Interessen und Fragen der Teilnehmer eingehen. Gerne können Sie mir auch schon vorher mitteilen, falls Sie etwas Spezielles besonders in interessiert.

Der Kurs ist an Streicher aller Musikrichtungen gerichtet. Es wäre gut, wenn Sie ihr eigenes Instrument mitbringen, sodass wir den Klang unterschiedlicher Instrumente miteinander vergleichen können. Durch einen regen Austausch werden wir alle von einander lernen.

Der Kurs findet in entspannter Atmosphäre in unserem schönen Atelier in Kreuzberg statt und wird je nach Sprachkenntnissen der Teilnehmer auf Deutsch und/oder Englisch gehalten.

 

Werkstattkonzerte

 

Ein paar mal im Jahr organisiere ich in meinem Atelier Werkstattkonzerte, bei denen ich Musiker unterschiedlichster musikalischer Stile zusammenführe und es häufig auch zu ungewöhnlichen, spontanen Zusamenarbeiten untereinander kommt. Falls Sie über zukünftige Termine informiert werden möchten, melden Sie sich hier für die Zusendung des Newsletters an oder folgen Sie meinen Einträgen auf meiner Facebook-Seite.

Nächstes Werkstattkonzert

 

22.November 2017, 19.30 Uhr

https://www.facebook.com/events/146071852687513/

Rhob Cunningham- Guitar, voice

Irish Singer/Songwriter

http://www.rhobcunningham.com/
https://www.youtube.com/watch?v=_UIhUCKLBEw

-----------------------------------------------------------------------------

GRIFFURE

Amaryllis Billet - Violin, Voice
Leonore Grollemund - Cello

What happens when two french, classical musicans who love balkan melodies move between old french chansons, original compositions and free impovisation...

http://www.quintetbumbac.com/Leonore-Grollemund-Violoncelle
http://www.spatsonore.fr/amaryllis-billet/

-----------------------------------------------------------------------------

Tilman Hussla - Violine
Beata Antikainen - Cello

Erwin Schulhoff - Duo für Violine und Violoncello (1925)

http://orbisquartett.de/tilman-hussla-violine/
http://ausfinnland.de/de/kunstler/beata-antikainen/
 

Werkstattkonzerte in der Vergangenheit

 

19.Dezember 2016

Sefkan Günnay - Violine      

Arabische / Anatolische Instrumentalmusik      

 

Die Kompositionen für dieses Duo von Jonas Müller nehmen Elemente aus westlicher und orientalischer Musik und verschmelzen sie auf originelle Art und Weise. Es ist ein Aufeinandertreffen von Instrumenten, jedes seine eigene Kultur repräsentierend, die gewöhnlicher Weise nicht zusammen verwendet werden. Als Gastmusiker spielten Leonore Grollemund, Cello und Marlene Ito, Violine.                                                                                   

L'est dans l'Ouest  

Jonas Müller - Piano                                                        
Rabah Hamrene - Oud
                                     
Leonore Grollemund - Cello
Marlene Ito - Violine                      

 

Debussy - Sonate für Violine und Piano
Poulenc - Sonate für Violine und Piano
 

Marlene Ito (Berliner Philharmoniker) - Violine
Michele Gurdal - Piano                                                           

27.Mai 2016

Ayumi Paul - Violine

 

Patrick O'Laoghaire - Klavier, Gitarre, Gesang

J.S.Bach - Partita No.2 in D-Moll

 

I Have a Tribe - Irischer Singer-Songwriter

 

 

 

 

Barockmusik

 

 

Von der irischen Band The Villagers

 

12.Dezember 2015

Prisca Stalmarsci - Barockvioline

Mathew Jones - Theorbe

 

Connor O'Brien - Gitarre, Gesang

 

24.Februar 2015

J.S.Bach, eigene Komositionen

 

Arabischer Jazz

 

Sebastian Peszko - Viola solo

 

Avi & Ahmed      

Daniel Avi Schneider - Violine
Ahmed Eid - Kontrabass

 

 

Neuberg Trio

Jonas Müller - Akordion
Charles Frechette - Gitarre
François Perdriau - Kontrabass   

     

Jazz Manouche, Swing Musette